Overblog
Folge diesem Blog
Administration Create my blog
11. September 2014 4 11 /09 /September /2014 08:46

Diese Meldung habe ich heute im Lichtwelt-Blogspot

                 - http://lichtweltverlag.blogspot.de -

gefunden. Sie verwundert mich nicht und bestätigt wieder einmal, was gerade so abläuft. Die Überwachung des Einzelnen nimmt rapide zu, angeblich nur, um das Konsumentenverhalten zu dokumentieren...

Wie schnell kann dies mißbraucht werden?????

Sind wir uns so sicher, dass kein Mißbrauch stattfindet?????

MELDUNG DES TAGES 9/9/2014


„Deutsche Verbraucherschützer warnen vor unerwünschtem 
Datensammeln durch mit dem Internet verbundene Fernseher. 
Viele Smart-TV-Geräte seien ab Werk so eingestellt, dass sie 
bereits beim ersten Einschalten und beim reinen Fernsehen Daten 
des Zuschauers an den Gerätehersteller, die Sender oder andere 
Unternehmen weiterleiteten.

Die Empfänger der Daten könnten so das Fernseh- und 
Internetverhalten der Nutzer ausforschen und umfangreiche 
Profile über Tagesabläufe und persönliche Interessen erstellen.“ 
(Quelle: orf-online, 9.9.2014)

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
16. März 2014 7 16 /03 /März /2014 09:32

Wer sich jenseits der Mainstreampresse informieren möchte, was gerade in der Ukraine abgeht, dem sei dieses Video empfohlen.

 

http://www.youtube.com/watch?v=_EOyz8yS5cc

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
22. Februar 2014 6 22 /02 /Februar /2014 15:01

Seltsamerweise hatte ich immer schon das Gefühl, dass das Chippen von Tieren nicht so ganz ohne ist und seltsamerweise hatte ich immer schon das Gefühl, dass da möglicherweise was ganz anderes dahintersteckt. Darum ist auch keine von meinen vielen Schnurrwesen gechippt. Göttin sein Dank!

 

Wer sich für Hintergrundinfos interessiert, dem sei folgender Artikel empfohlen. Leider halte ich ihn für realistisch und in keinerweise übertrieben.

 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2014/02/das-biest-666-jjk.html

 

 

 

 

 

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
29. November 2013 5 29 /11 /November /2013 13:49
Ein Channeling aus dem Lichtweltweblog, das mit aus der Seele gesprochen ist:
 
Merket:
  
Tiere in menschlicher Umgebung benötigen
menschliche Zuwendung und ein artgerechtes Umfeld.
 
Tiere, die nicht in ein
artgerechtes Umfeld geboren wurden,
können sich an diesen Zustand adaptieren,
sie werden gewissermaßen von der Umgebung
assimiliert  und passen ihr Verhalten an, was sehr
oft zum Verlust ihres natürlichen Verhaltens und ihrer
angeborenen Instinkte führt.
 
Tiere, die aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen
werden, reagieren immer mit Protest, solange,
bis sie ähnliche Bedingungen, wie die, die sie kannten, 
vorfinden oder bis sie in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren.
Tiere benötigen also zweierlei:
 
Eine geeignete Umgebung und die Zuwendung und
Liebe der Menschen – fehlt eines von beiden reagieren
Tiere auf ihre Weise.
  
 Einem Tiger zieht man keine Zähne und
einem Adler stutzt man keine Flügel.
  
Seid euch bewusst: Liebt eure Tiere, wisset jedoch,
was sie - obwohl von euch geliebt - zusätzlich benötigen,
um glücklich zu sein.
 
MEISTER KUTHUMI
Falls jemand auf den Seiten des Lichtweltweblogs lesen möchte, hier der Link:

 

http://lichtweltverlag.blogspot.de/

 

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
22. Mai 2013 3 22 /05 /Mai /2013 09:08

In eine Spielekonsole eingebaut und als Marktforschungsinstrument eingesetzt oder aber ... zur Überwachung von Personen?????

Mir gefällt das gar nicht!

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/microsoft-konsole-xbox-one-kinect-kamera-schafft-datenschutz-probleme-a-900397.html

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
16. Oktober 2012 2 16 /10 /Oktober /2012 17:04

... Hier kann man es nachlesen:

 

http://i.imgur.com/k0pv0.jpg

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
11. Juni 2012 1 11 /06 /Juni /2012 23:17

Das hat man davon, wenn man sich auf Tierkommunikation und sonstige seltsamen Methoden einläßt, wie genau Hinspüren, warum etwas so und nicht anders ist.

 

Was man davon hat?

Mit einem Schlag 5 kleine Katzen! D.h.: 5 kleine Katzen zu den 4 schon vorhandenen!

 

Bilder-Katzenkinder-Feli-327.jpg

 

Ich kann jetzt nicht sagen, dass mich das zu Tode betrübt. Ich war allerdings der Meinung, dass 3 neue Katzen zu den 4 schon vorhandenen Katzen - ich habe 3 Damen, meine Freundin einen Kater - also dass 3 neue Katzen schon gereicht hätten.

 

Und wie das Ganze gekommen ist?

Wir haben beim Tierarzt und bei der nahegelegenen Filiale vom Fressnapf einen Aushang gemacht. Mir gefällt er. Etwas anders als üblich, aber die kleinen Katzenwesen sind ja auch besondere kleine Wesen. Das bilden wir uns zumindest ein.

Eine Dame hat sich schnell gemeldet. Klang am Telefon auch sehr sympatisch. Also so, dass wir der Meinung waren, wenn der direkte Kontakt dem Eindruck vom Telefon entspricht, dann könnten wir es wagen...

Wer nicht kam, war die Dame. Keine Absage, nichts.

Ich finde das jetzt nicht gerade die feine englische Art. Ein kurzer Anruf hätte genügt. Man wartet ja doch. Aber so ist das inzwischen in unserer Gesellschaft. Und da sollen unsere Katzen hinkommen?????

 

Da sich ansonsten bisher niemand gemeldet hat, haben wir beschlossen, mal nachzuspüren, warum das so ist. Denn normalerweise kriegt man kleine Kätzchen sehr schnell los.

 

Ja und was dabei rauskam?

Wir haben beide, meine Freundin und ich, zu allen 5 Kätzchen eine besondere Beziehung, waren auch in vergangenen Leben schon öfters beisammen.  Und nachdem auch die gegenseitigen Gefühle von Liebe und Zuneigung dermaßen stark rüberkamen, war es klar, dass alle 5 Monsterlis bleiben. Da wird sich vermutlich nichts mehr ändern.

 

Und die Kätzchen?
Walburga, die immer, wenn ich sie hochgenommen habe, gekratzt hat wie ein kleiner Weltmeister, hat ihre Krallen eingezogen

 

und ihr sanftestes Schnurren hören lassen. Bilder-Katzenkinder-Feli-314-Kopie-1.jpg

 

Koloman ist mir schon länger immer wieder um die Beine geschlichen.

 

Bilder-Katzenkinder-Feli-324.jpgSein Wunsch hier zubleiben, war sehr deutlich spürbar. Jetzt schmust er auf Katz komm raus.  

 

Und weil ich heute endlich mal wieder Photos auf meinen Schleppi gelanden habe, gibt es von den Herzallerliebsten noch ein paar Bilder zu sehen.

 

 

Hingebungsvoll putzt Emmi - unser Emmeram ist eine kleine Dame und heißt jetzt Emmi - dem Meister Wu die Öhrchen.

 

 Bilder-Katzenkinder-Feli-337.jpg                                           

                                                   Und hier Meister Wu und Perceval    Bilder-Katzenkinder-Feli-318.jpg

                                               

                                               

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ach ja, unsere "Senioren", sprich die Prinzessin Samira, die Dame Lalamica und der Herr Merlin - das ist der Kater meiner Freundin?

Sami hat mich ordentlich angeknurrt. Sie mag es gar nicht, wenn über ihren Kopf hinweg was bestimnmt wird. Ist ja auch nicht in Ordnung. Nur  wenn schon die Tierärztin sagt, dass die Katze kastriert ist und dann 5 Babys auf die Welt bringt ... tja, wie soll ich da meine Prinzessin fragen? Und wenn sich dann auch noch rausstellt, dass die Fünfe nicht ohne Grund hier sind, dann wird es noch schwieriger. Heute war Sami nicht mehr ganz so wütend. Aber da werde ich etwas Geduld brauchen und viele Gespräche werden nötig sein.

Lalamica hat das Ausmaß der Plüschmonsterinvasion noch nicht so ganz überrissen. Sie ist grad wieder mehr Wild- als Hauskatze. Und obwohl sie sich zur Zeit jeden Tag zweimal kurz sehen läßt und sich ihr Essen und ein paar Streichler abholt, hat sie doch bisher kaum Kontakt zu den Plüschmonstern gehabt. Mal sehen, wie sie reagiert, wenn es ihr bewußt wird, was da grad abgeht.

Merlin war gestern Abend ziemlich sauer. Da hat man gesagt, dass "nur" 3 von den Kleinen bleiben und jetzt bleiben alle Fünfe!  Aber auch Merlin war heute schon wieder viel zugänglicher.

Also hoffen wir das Beste und sehen wir gelassen das Tatsache ins Auge, dass in diesem Hause nicht nur 1, sondern 9 (!!!) Katzen das Regiment führen werden...  

 

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
30. Mai 2012 3 30 /05 /Mai /2012 20:46

Schwierig sind sie, die bedeutenden Geschäftsabschlüsse von Meister Wu. Schwierig und außerordentlich kräftezehrend.

Man hat das Gefühl, dass die Schwere einer überaus schicksalhaften Entscheidung über die Zukunft des kleinen Katers auf ihnen lastet. Welcher, das bleibt das Geheimnis des Meisters. Aber eine bedeutende muß es sein, eine, die den ganzen Katzer in Beschlag nimmt und für die er sich ganz und gar einsetzt mit der letzten Kraft seines kleinen Katerkörpers. Er will es perfekt machen, seiner Person würdig, will zeigen, wer er ist. Aber umso mehr drücken die Geschäfte, umso anstrengender ist ihr ordnungsgemäßer Abschluß.

 

Man beginnt die genaue Position für das Geschäft zu eruieren. Also nicht einfach hinsetzen und los geht´s. Das ist ja langweilig. Nein, dramatisch wird die Kiste durchwühlt, umgegraben und wieder durchwühlt und wieder umgegraben. Und das alles begleitet man mit einem jammervollen Katergesang. So klein kann der Kater gar nicht sein, als dass der jammervolle Gesang nicht durchs ganze Haus schallen würde.

Jetzt nehme man eine Sonderposition ein. D.h.: man setze sich aufrecht auf die Hinterpfötchen. Dabei spanne man alle Muskeln an, so dass der kleine Katerkörper in ein regelrechtes Zittern verfällt. Etwas komfortabler gehen die Geschäfte, wenn Meister Wu sich am Rand des für die Geschäfte vorgesehenen Kisterls abstützen kann. Das ist weniger kräftezehrend.

Nach der Einnahme der Sitzposition ist die allerhöchste Konzentration gefordert. Denn jetzt kommt es auf alles an, auf den richtigen Moment vor allem. Und bis der kommt, das kann schon dauern. Schließlich sind es wichtige Geschäfte von großer Bedeutung.

 

Endlich ist alles erreicht, was der Kater will und augenblicklich setzt eine sichtliche Erleichterung ein. 

Endlich!

Es ist geschafft!

Und erfolgreich geschafft!

Sehr erfolgreich!

Meister Wu fällt erschöpft in sich zusammen, das eine Pfötchen über den Rand des Kisterl drapiert. So hängt er in den Seilen und muß sich erst einmal erholen. 

Und damit alle Welt es sehen kann, bleiben die Geschäftsunterlagen einfach liegen. Man spielt schließlich mit offenen Karten.  

 

Bild-247.jpg

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
16. Mai 2012 3 16 /05 /Mai /2012 08:55

Im Katzenland ist was geboten und zwar jede Menge. Spielen, raufen, dem Brunder oder der Schwester das Ohr fast abbeißen, dann ein regelrechter Ringkampf, klettern, turnen, Rolle vorwärts, Rolle rückwärst, dann ein Salto ....

 

Inzwischen sind die kleinen Rabauken schon sehr munter. Sie haben in meiner künftigen Küche Quartier bezogen, was bedeutet, das sich die Planung nochmal nach hinten verschiebt. :) So ist das mit Katzen .... Jetzt werde ich einen weiteren Raum katzensicher machen, denn es ist eine Frage von ein oder zwei Tagen, bis das erste kleine Monster die Absperrung überklettert hat. Felicitas ist zwischendurch völlig fertig, weil die Kleinen machen, was ihnen behagt und so gar nicht auf das Maunzen und Gurren der Mama hören. Wir arbeiten inzwischen für sie und lösen Blockaden mit der ZweiPunktmethode auf. (Wie gut, dass diese Methode so prüblemlos und erfolgreich anzuwenden ist.) Dazu bekommt sie Bach-Blüten und Schüsslersalze. Ich hoffe, dass sie sich beruhigen lösst, denn momentan sind die Nächte schon sehr katzendurchsetzt...

Ach ja, am Montag - da waren die Kleinen noch nicht mal ganze 5 Wochen alt -kam ich in der Früh runter und hab´meinen Augen nicht getraut. Da sitzen 5 kleine Raubtiere und nagen ergebenst an einer Maus, die die Mama reingebracht hat. Welch Wunder, dass da das Katzenfutter nicht mithalten kann .... 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post
8. Mai 2012 2 08 /05 /Mai /2012 22:04

4 Wochen sind sie jetzt alt, die kleinen Fiepslis und schon richtige Terrorzwerge.

Da wird auf der Mama herumgeturnt, da wird das Brüderchen einfach mal durch die Luft geworfen, damit man an die beste Zitze kommt, da wird die Mama, wenn sie grad was zum Essen bekommt, genau beäugt und auch schon mal probiert, was das soll. Bin schon gespannt, wann das erste kleine Monster seine erste Portion vertilgt. Allzu lange wird es vermutlich nicht mehr dauern. 

 

Inzwischen haben die kleinen Monster alle ihre Namen durchgegeben.

 

Darf ich vorstellen:

 

Emmeram                                 

 

Bild-271.jpg         Bild-282.jpg

 

                                               Koloman 

  

Walburga, die sich leidenschaftlich mit ihrem Bruder Koloman fetzt

 

Bild-244.jpg 

 

 

Meister Wu

 

Bild-246.jpg             Bild-263.jpg

 

                                                  Und last but not least: Perceval 

 

So kleine unschuldige Kätzchen .... und schon so starke Persönlichkeiten!

 

3 von den Kleinen bleiben auf alle Fälle, vielleicht aber auch alle Fünfe ....

 

 

Und die zauberhafte Mama darf natürlich auch nicht fehlen. Im übrigen: aus Fiepsli, die immer gefiepselt hat wie sonst noch was, ist die glückliche Felicitas geworden. So wollte sie von Anfang an gerufen werden.

 

Bild-289.jpg

 

 

 

 

Published by Mizi B.
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Mizi B.
  • Blog von Mizi B.
  • : test
  • Kontakt

Profil

  • Mizi B.
  • Ich bin ein neugieriges Weib, Anfang 50, und lebe mit 2 Katzendamen im schönen Bayern.
Meine Interessen? Viel zuviele - aber das seht ihr ja beim Mitlesen selber... 
Für die von mir verfassten Texte gilt: alle Rechte liegen bei mir.
  • Ich bin ein neugieriges Weib, Anfang 50, und lebe mit 2 Katzendamen im schönen Bayern. Meine Interessen? Viel zuviele - aber das seht ihr ja beim Mitlesen selber... Für die von mir verfassten Texte gilt: alle Rechte liegen bei mir.